LEO Pharma und 4SC Discovery geben exklusives Forschungs- und Lizenzabkommen bekannt

Ballerup, Dänemark Und Planegg-martinsried, Deutschland, 18.03.2013 - LEO Pharma A/S, ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, das auf Dermatologie spezialisiert ist, hat ein exklusives Forschungs- und Lizenzabkommen mit dem deutschen Biotech-Unternehmen 4SC Discovery GmbH unterzeichnet. Hauptziel ist es, gemeinsam an der Erforschung, Entwicklung und Vermarktung einer oralen Behandlung für entzündliche Hauterkrankungen wie die Psoriasis zu erreichen.

Die Zusammenarbeit hat das Potenzial, einen Durchbruch für die Behandlung chronischer Hauterkrankungen mittels einer neuartigen und geeigneten Therapie zu erzielen. Die innovative Arznei, die sich derzeit in der frühen Entwicklungsphase befindet, konnte bereits in vorklinischen Modellen die Symptome der Psoriasis zwar nicht vollständig beseitigen, jedoch nachweislich reduzieren.

Gemäss dem Abkommen wird LEO Pharma eine Vorauszahlung in Höhe von 1 Million EUR an 4SC Discovery leisten, zusätzlich zur Finanzierung für Forschung und Entwicklung. LEO Pharma erhält die exklusive Option, die weltweiten Marketing- und Vertriebsrechte der Arznei für den Einsatz bei der Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen wie der Psoriasis sowie in anderen therapeutischen Bereichen zu lizenzieren. Solange LEO Pharma diese Option ausübt, hat 4SC Discovery Anspruch auf eine Meilensteinzahlung in Höhe von bis zu 3 Millionen EUR sowie auf weitere Zahlungen von bis zu 92 Millionen EUR, sollten bestimmte bedeutende Fortschritte in der Entwicklung erreicht werden, ausserdem auf bis zu zweistellige Lizenzgebühren.

Die Lebensqualität verbessern

Das Abkommen stellt den jüngsten Meilenstein der ambitionierten Wachstumsstrategie von LEO Pharma dar. Dazu gehört die aktive Suche nach neuen Möglichkeiten, die Unternehmenspipeline zum Wohl der Patienten zu erweitern.

Kim Kjoeller, Senior Vice President für weltweite Entwicklung bei LEO Pharma, erklärte: "LEO Pharma freut sich sehr über das Abkommen mit 4SC und die Möglichkeiten, die den Patienten dadurch geboten werden. Die Arznei hat das Potenzial, die Symptome der Psoriasis vollständig zu beseitigen und die Patienten von der Last dieser chronischen Hauterkrankung zu befreien. LEO Pharma ist bestrebt, die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten konstant zu erweitern und zu verbessern, und dieses Abkommen ist das perfekte Beispiel für unser Engagement dafür, den Bedürfnissen der Patienten mittels bahnbrechender neuer Therapien zu entsprechen."

Neue, bahnbrechende Behandlung

Für 4SC Discovery stellt das Abkommen eine bedeutende Frühphasen-Partnerschaft mit einem Arzneimittel aus der unternehmenseigenen Forschung dar.

Dr. Daniel Vitt, Geschäftsführer der 4SC Discovery GmbH und wissenschaftlicher Leiter bei 4SC AG, erklärte: "Wir freuen uns, LEO Pharma, führendes Unternehmen im Bereich Hautkrankheiten, als idealen Forschungs- und Lizenzpartner für unser höchst innovatives Arzneimittel, das auf der Modulation von Zytokinen beruht, gewonnen zu haben. Unser Ziel ist es nun, den Wachstumsprozess zu beschleunigen und gemeinsam einen neuen Durchbruch in der Behandlung zu erreichen, um so die hohen medizinischen Anforderungen hinsichtlich chronischer, entzündlicher Hautkrankheiten wie der Psoriasis zu erfüllen. Diese Partnerschaft ist ein erneuter Beleg für das umfangreiche Fachwissen und das wissenschaftliche Potenzial von 4SC im Bereich autoimmuner und entzündlicher Krankheiten."

Quelle: Originaltext: Leo Pharma A/S and 4SC Discovery GmbH Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/108201

Cookies auf dieser Seite

LEO Pharma verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu optimieren und um anonyme statistische Daten zur Nutzung der Website zu erhalten. Sie können hier sehen, welche Cookies wir verwenden, was diese bewirken und wie Sie sie deaktivieren können COOKIES. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Indem Sie diese Meldung bestätigen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies gemäß unseren Cookie-Richtlinien auf diesem Gerät verwenden, sofern Sie diese nicht deaktiviert haben.